Mittwoch, 7. Dezember 2011

Rad fahren


 Impulswert


Praxis für ganzheitliche Psychotherapie und Yoga


Ob Stress, Leistungsdruck, privater oder beruflicher Konflikt – die Ursachen für psychische Belastungen sind vielfältig und wirken sich direkt auf unsere Gesundheit sowie auf unser Körperempfinden aus. Nervliche Störungen, Angstzustände oder Beschwerden wie Rücken, Nacken- oder Schulterschmerzen sind oft genannte Symptome, die Patienten zu uns führen, nachdem der Haus- oder Facharzt erfolglos konsultiert worden ist.

Mehr Information unter:   http://www.impulswert.de







Liebe Radklassiker-Freunde,


das „Weintestival und Kulturfestival 2016“ in Rhodt unter Rietburg am letzten April-Wochenende nutzt die IG Radklassiker-Freunde Rhodt unter Rietburg, um zum zweiten Mal nach dem riesen Erfolg in 2015 einen Radklassiker-Treff in der Südpfalz auszurichten. Was Sie alle in den letzten beiden Jahren schon auf der Radrennbahn in Ludwigshafen in Form des Pfälzer Radklassiker-Treffs kennengelernt hatten, wird sich nun zukünftig zur entsprechenden Frühjahrsveranstaltung entwickeln, wenn auch in einem ganz anderen Umfeld. Als Besucher unseres Treffens am Samstag, den 23.04.2016 und Sonntag, den 24.04 2016 profitieren Sie in doppelter Weise: zum einen dürfen Sie wieder ausgesuchte Fahrrad-Sammlerstücke, interessante Verkaufsangebote und nette Gespräche mit Gleichgesinnten erwarten. Zum anderen bietet Ihnen der Besuch des Weintestivals und Kulturfestivals in einem der charmantesten Weinstraßendörfer der Pfalz einen ganz besonderen Wein- und Kunstgenuss. Nur wenige Meter von unserem Veranstaltungsort entfernt beginnt die nostalgische Theresienstraße mit ihren zahlreichen Weingütern und Ateliers. Wenn Sie Interesse haben, unseren Klassikertreff mit einem eigenen Stand aufzuwerten, finden Sie alle erforderlichen Kontaktdaten am Ende des Textes. Sofern Sie für das Wochenende Übernachtungsmöglichkeiten suchen, sind Ihnen die Organisatoren gerne bei der Zimmersuche behilflich.

Wenn Sie mehr über Rhodt unter Rietburg und das Weintestival erfahren möchten, sei Ihnen ein Besuch der Rhodter Internet-Seite www.rhodt.deempfohlen. Sie finden hier u. a. einen Parkplatz-Lageplan, der Ihnen bei einem Besuch besonders ans Herz gelegt sei.

Für Rückfragen zum Klassikertreff stehen die Unterzeichner gerne unter Tel. 0151- 56016349 oder 0160-8237441 zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen Hermann Ballosch und Jürgen Keil

P.S.: BITTE VORMERKEN ! Am Sonntag, den 04.09.16, findet der 4. Pfälzer Radklassiker-Treff beim RC 1899 Friesenheim e. V. in Ludwigshafen statt.


Unter dem Link:


brandaktuell die neuesten Infos der Mut-Tour 2016 einfach rein klicken, es lohnt sich.

Die Staffel-Fahrt der MUT-TOUR 2016 findet zwischen 4.6 und 3.9.2016 statt. An etwa 40 Tagen freuen wir uns über alle Menschen aus über 50 Städte, die bei unseren Mitfahr-Aktionen mitfahren!

In Bremen kommen zwischen 12 und 14 Uhr des 3.9.16 vier Teams gleichzeitig an. Die beiden Tandem-Teams sowie die beiden Test-Teams auf Wasser (Team Kayak auf 3 Falt-Kayaks) und wandernd (neben 2-3 Eseln oder ggf. kleinen Pferden).





Der SWR dreht ein Filmchen 
video

Der SR dreht ein Filmchen während der Mut-Tour Luxemburg-Bensheim
video


Neu in Rhodt unter Rietburg


Der Anfang ist gemacht!

Seit der Trennung vom ZweiraTD- Laden in Neustadt/ Weinstrasse geht es mit der Verwirklichung meiner Ideen bzgl. einer Fahrradwerkstatt weiter.
Mit dem Ferienort Rhodt unter Rietburg haben wir einen geeigneten Platz für uns und unsere Werkstatt gefunden.
Hier werden Fahrräder in der Werkstatt unseres Hauses repariert, gepflegt und gewartet.
Fahrradbegeisterten die ihr Velo gerne selbst reparieren möchten, stelle ich gerne meine Werkstatt gegen ein Honorar zur Verfügung. Auch wer sich auf besondere sportliche Events vorbereiten möchte ist hier an der richtigen Stelle.
Eventuell aufkommende Fragen beantworte ich gerne mit all meinem Wissen aus vielen Jahren Erfahrung in der Werkstatt, vielen Kilometern an Fahrradtouren und sportlichen Events.

Artikel in der Rheinpfalz / Landau 
vom 30.April 2014




Ein Besuch beim RC Friesenheim zum Rad-Klassiker Treffen 2014 hat sich gelohnt. Viel tolles und fachkompetentes Publikum, ein Veranstalter der sich die größte Mühe um den reibungslosen Ablauf gibt. Schade das wir  gegen 14 Uhr 30 doch noch den Wettervorhersagen glauben mussten.Es stürmte, es regnete es.....Wir bauten mal schnell ab.
Dem RC Friesenheim wünschen wir alles Gute, mögen die Vorhaben gelingen. Es hat uns sehr gefreut dabei sein zu dürfen und sehen uns im nächsten Jahr spätestens wieder.

Zeitungsartikel aus der Rheinpfalz


Es gab schon Interessantes an unserm Stand!


Es war kein einfacher Erlebnistag am 31.August 2014 für uns. früh am Morgen in tiefem Boden laufend Blumen schneiden für die Dekoration bei ehemals RadSport Grün in der Weinstrasse 249. Dann während des Aufbaus gab es den angemeldeten Regen zwei Stunden später Sonne dass man hätte dick Sonnencreme hätte auftragen können. Auch wie vom Wetterbericht versprochen der nächste Regenguss 2 Stunden später.
Gegen 17:00 Uhr hatten wir die Nasen voll und packten Hab und Gut.



Zum ersten mal als Händler und Flohmarktbetreiber auf der Hambacher Jakobuskerwe. Fünf Tage die wir als Erfolg und Lernprozess verbuchen können. Gerne wieder im nächsten Jahr wenn es heißt "Start der Jakobuskerwe" am ......

Artikel der Rheinpfalz vom 28.Juli 2014 NW / LD

WeinTestival in Rhodt unter Rietburg

Auch als gebürtiger Pfälzer besuchte ich bisher das WeinTestival noch nicht.
Das wird sich in diesem Jahr ändern.
Mit einer kleinen Auswahl an restaurierten und umgebauten Fahrrädern werde ich vor den Toren des kleinKUNST Ateliers www.ckohlschreiber.de  in der Theresienstrasse 7 meine Arbeit als FahrraTDoc versuchen zu präsentieren.

An dieser Stelle herzlichen Dank dem Ehepaar C. Kohlschreiber und T. Rubert die mir den Platz vor ihrem schönen Atelier zur Verfügung stellen.

Auf ein paar schöne und erfolgreiche Stunden im letzten April Wochenende.

Ja, wie schön war dass denn?
Ganz, ganz herzlichen Dank den Leuten die für meine Arbeit Interesse gezeigt haben. 
Es war ein Kommen und Gehen, ein Miteinander, ein Erfahrungsaustausch, ein Lernprozess.
Einfach klasse! 

Und die Hoffnung bleibt es wiederholen zu dürfen.


Reges Interesse an den Eigenbauten und dies bedeutete einiges an Erklärungen. Einer lernt aber auch vom Andern und dass ist gut so!
 Auch er ist immer und überall dabei

Sein Platz auf der Theresienstrasse fand Falco recht bald
 Und zu guter Letzt, winke, winke auf ein baldiges Wiedersehen! 


FahrradWandern

Zunächst möchte ich erwähnen, dass ich kein Eventmanager, Zugmaschine oder Partyhopper sein will.
Mir liegt daran, dass alle Beteiligten sich austauschen, Ideen einbringen, offen miteinander umgehen.
Bewusst schreibe ich keine Bewerbungsfloskeln, was ich gelernt habe, welchen beruflichen Aufstieg ich habe,wie alt ich bin und was ich besitze.
Ich bewege mich mal mehr mal weniger, habe über die Jahre gelernt wie ich mit meinen gesundheitlichen Einschränkungen leben kann.
Für mich zählt der Mensch und ein Umgang zur Bereicherung (Punkt)



Ooooh tut das gut!!!Bewegung, ein Käffchen noch bevor die Tour losgeht und dann?- treten, staunen, genießen das ganze Wellnessprogramm fast kostenfrei auf diesem wunderschönen Planeten.

......und wenn es nur irgend möglich ist, den Weg zur Arbeit mach ich mit dem Rad.
Wie hier nach "Landau in der Pfalz" im Februar 2011.

Ich fahre mit dem Rad aus gesundheitlichen Gründen. Rad fahren sorgt dafür dass ich eine gewisse Grundkondition für viele Dinge im Leben beibehalte.
Geht es angestrengt  Bergauf, kann ich einen Gang zurückschalten, tief durchatmen meine Kraft einteilen um  mit gleichmäßigem Tritt ans Ziel zu kommen.
Aus Sicht,eine gewisse Entscheidungsfreiheit zu haben.
Verantwortung für mich und Andere zu übernehmen, indem ich mein Rad so ausstatte dass es absolut Verkehrstauglich ist und mir trotz diesem die Kreativität lässt ohne Einschränkung des TÜV, ABE`´s Versicherungen etc. das Velo so zu gestalten wie es mir gefällt.
Natürlich ist der grüne Gedanke ein weiterer Aspekt und dient als Ansporn weiterhin das Rad zu nutzen.
Materialien zu nutzen bis dass sie wirklich nicht mehr reparabel sind und sie weitestgehend durch gute gebrauchte wieder zu ersetzen, ist der Grundgedanke Ressourchen zu sparen.
Bei richtiger Pflege von Mensch und Maschine können beide ein ach soooo langes und glückliches Leben genießen.

Und zum guten Schluss bringt das Biken dem GiroKonto auch noch Spass.

Es ist nie zu Spät!!!

Ein anderes Bike, nein nur mit einigen Arbeitsstunden wieder zum Leben erweckt.

V o r h e r

Rennrad Peugeot Performance 5000 nach einem Hausbrand.
Das Rad stand glücklicherweise vor den Flammen geschützt.





Aber unter Hitze, schwerem Qualm und Ruß litt es trotzdem.

 Ein "Hoffnungsloser Fall"?

                                         

                                          Restauration nicht rentabel?

Materialersatz übersteigt die Kosten eines Neufahrzeugs?

N a c h h e r

Glück gehabt, mit einem  Materialeinsatz von einem Schlauch für das Hinterrad, einigen Tropfen Putz- Polier und Schleifmittel und einigen Stunden Arbeitszeit, zeigt sich das Rad in neuem Ganz.
Nun kann es an die Verteilung des eingesparten Geldes gegenüber einer Neuanschaffung gehen.
Kurzurlaub, Futter für die Trainingseinheiten, Massagen, Schwimmbadbesuch etc.pp.
Gefrustet?Wieso? Nööö!!! Kann nicht mithalten? Denke nicht!!! Zu wenig Gänge? Nööö!!! Eher zu wenig Muckis in den Waden!!!













So schnell wie es einem viele Leute erzählen wollen, ist auch ein altes Fahrrad nicht am Ende. Auch ein altes, liebgewonnenes Fahrrad kann die Möglichkeit zum "Weiterleben" haben!
Viele Dinge lassen sich auch bei Fahrrädern jenseits der 10-Jahres-Grenze noch richten.
Manchmal reichen kleine Veränderungen, damit ein Fahrrad wieder fährt.